Tierp Internationals

Tierp Internationals, Schweden.

An diesem Wochenende fand die zweite Runde der FIA Dragracing EM statt (nicht der FIM EM).

top_fuel_final

Anita Mäkelä aus Finnland gewinnt das erste reine Frauen Finale in der Klasse Top Fuel gegen die junge Norwegerin Brigitte Bremnes. Anita fuhr die einzige 3er Zeit am Wochenende.

top_fuel_finalists

Sie musste Stefan Gunnarson und den amtierenden Meister Kargered aus dem Weg räumen, während Bremnes des Main Event Gewinner Neergaard und den Schweizer Urs Erbacher aus dem Rennen nehmen musste. Im Finale gewinnt Anita mit 3.97 Sekunden gegen Brigittes 4.12 Sekunden.

top_fuel_podium

In Pro Mod gewinnt Main Event runner up Gullqvist gegen Nummer 1 Qualifyer Eriksson...

mehr...

Main Event Splitter, Main Event die Letzte…

Hallo Gemeinde, hier nun noch ein Bilderbogen zum Abschlus der Main Event Reportage. Ich merke immer wieder, wenn man nach so einer Woche gleich wieder arbeitet, dann schafft man es nicht zeitnah einen kompletten Bericht abzuliefern. Hier noch ein paar meiner Highlights. Hauptsächlich ne Bildergeschichte mit kompaktem Text, viel Vergnügen.

Andy Frost mit seinem Red Victor 3. Er ist auf dem Weg sich den Titel des schnellsten Straßenfahrzeugs auf der Viertelmeile zurückzuholen. Er hatte diesen Titel bis vor 2 Jahren inne. In FIA Pro Mod Trim (inclusive Straßenzulassung in GB). In USA haben sich Lutz, Larsson und Co. aufgemacht und 5er Zeiten im Gepäck. Andy verabschiedete sich gemeinsam mit seinem Team und Tuner Shane T von der Pro Mod Geschichte, da diese die Möglichkeiten zu stark limitiert, und machen sich nun selbst auf den Weg zur 5. Dazu hat Andy viele Individuen und Firmen als Supporter gefunden, die seine Reise finanziell mit unterstützen.

DSC_0401

mehr...

Pro Mod beim Main Event

Pro Mod:

Bruno Bader #1 und Micke Gullqvist #2. In der Quali und im Rennen. Was ein Renntag und was für ein Finale. Bruno hat Micke an der Ampel und auf der Strecke geschlagen. Er hat ihn mit 5.93 Sekunden zu 5.96 Sekunden geschlagen. Respekt vor dieser Leistung, das Team war über Happy, das ist selbstredend und absolut verdient. Das ist auch gleichzeitig eine neue PB für Bruno.

spme_pm_podium

Bader – Gullqvist

Ansonsten haben sich 20 Fahrer auf den Weg in die Quali gemacht. Johan Lindberg war dritter in der Quali, im Old 51. Auch er qualifizierte sich in den 5ern. Lindberg musste sich im Halbfinale Gullqvist geschlagen geben und Bader hatte es ohne große Probleme mit Mats Eriksson zu tun.

Gullqvist

DSC_1192

Bader

Norbert Kuno und sein Team hatten ein sehr arbeitsreiches Wochenende...

mehr...

Santapod Main Event aus “Fansicht“

The other side…

Der Trip fing sehr vielversprechend an. Wir haben trotz etwas Bummeln beim  Leute Aufsammeln die Früheste der drei möglichen Fähren von Dünkirchen nach Dover erwischt. Staufrei um London herum, wie immer zieht sich´s zwischen London und Santa Pod ein wenig. Bei guter Laune und bei passablem Wetter kamen wir in der Mittagszeit an und haben zügig Stellung auf der Tribüne bezogen, um uns an den Trainingsläufen zu laben. Es war alles dabei, von ProET über Street Eliminator bis hin zu Top Fuel. Einwandfrei, ein tiptop Auftakt.

20160528_173556
Im Fahrerlager trifft man z.B. auf Erich Gruber, der sich nach seinem unfreiwilligen Abstieg von seinem Super Street Bike bei den Finals 2015 wieder einigermaßen erholt hat...

mehr...

Main Event, Top Fuel

Main Event, Santapod Raceway, 27.-30.5.2016

Santapod ruft und wir kommen. Eine dreiköpfige Reisegesellschaft macht sich auf den Nitroorgien im 50sten Jahr Rennstreckenbestehens zu frönen. Das Wetter, Top. Die Rennläufe, spannend. Die Gesellschaft, formidabel.

DSC_1254

Ashdown

Danke erstmal an Harry (nicht Hirsch) für den reibungslosen Transport, Marc Henney, Team Ethanol Guzzler für die Beherrbergung im Trailer und Neptun/Poseidon dafür, dass er die Fähre bei der Rückfahrt nicht hat kentern lassen.

Zum Renngeschehen:

DSC_0485

Team Neergard

Top Fuel:

Stig Neergard ist Top Qualifyer nach 4 Sitzungen. Seine 4.02 Sekunden Zeit lassen Anita Mäkelä mit 4.07 Sekunden nur auf Rang 2 liegen. Danach Ashdown, ein Newcommer in einem Dragster von Rune Fjeld...

mehr...

Supro ET in Bechyne bei den Grand Nats.

Hallo,

Hier gehts zum Rennbericht und dem aktuellen Punktestand der Supro ET Challenge.

Flo Uebel im Skull Racing Mustang gewinnt vor Stefan Eisenhauer auf Camaro.

IMG-20160605-WA0007

In der Gesamtwertung ist es supereng. Bruckmüller vor Nicole Rechsteiner und Florian Uebel. alle innerhalb von 4 Punkten (pro Rennrunde bekommt man 20 Punkte). Das wird noch ne spannende Kiste…

Markus Münch, Bild Jürgen Landvogt.

mehr...

Supro ET Challenge nach dem Main Event

Hallo, die Saison ist in vollem Gang. Am Wochenende sind viele Teams in Bechyne /CZ um weitere Punkte zu sammeln.

A74V6104

Hier geht es zum Bericht vom Wide Open Race in Rivanazzano.

Mike Bruckmüller gewinnt vor Nicole Rechsteiner.

Hier der Bericht aus Santapod, vom Main Event.

Hier gehts zum aktuellen Punktestand.

Markus Münch, Bild Roland Schenker.

 

mehr...

Supro ET Challenge geht los

Hallo, die Supro ET Challenge geht los. Im 9ten Jahr gibt es diese Challenge bereits, dieses Jahr nehmen 19 Teams aus Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Italien daran teil. 4 Rennen zählen zur Gesamtwertung.

Silvio Strauch hat als erster Punkte gesammelt. Er war mit seinem Dragster in Malmö/SWE. Weiter geht es nächste Woche in Italien, Rivanazzano. Danach kann man in Santapod in England Punkte sammeln.

motiv1

Also haltet euch auf dem Laufenden, spätestens in Hockenheim bei den Nitros werdet ihr sie alle sehen. Fahrerprofile und den aktuellen Punktestand, sowie Rennberichte gibt es auf der HP der Challenge.

Markus Münch

 

mehr...

NitroHunter

Christian Jäger/Super Twin Top Fuel Fahrer aus Deutschland teilt uns mit, dass er seit Februar 2016, ein komplett neues Team in Eigenregie aufbaut. Das neue Team trägt den Namen „NitroHunter“, es besteht zum Großteil aus den bekannten Gesichtern.

_1450609 - Kopie
Das Rennteam ist komplett eigenständig und unter Leitung des Besitzers Christian Jäger. Das Managment übernimmt Chris Sass aus Hockenheim (seines zeichen Vollblut Motorsportler).
Der NitroHunter steckt noch in der Aufbauphase und wird voraussichtlich erst 2017 an den Start gehen können. Für den Fall, dass sich noch kurzfristig Sponsoren finden, kann es auch schon dieses Jahr mit der wilden Jagd losgehen. Das Team wäre heiß auf sein Heimrennen in Hockenheim...

mehr...

Bitburg Mai 2016 Report

Wie bereits erwähnt gab es ein gutes Pro ET Race mit einem vollen 16er Feld. Junior Internationals mit 10 Teilnehmer_innen aus BRD, FRA, CH. Daneben die üblichen T&T Fahrer mit Serienfahrzeugen, aufgemotzten Kisten, oder wie die vier Supro ET’ler, die sich vor dem ersten Rennen in Italien in zwei Wochen schonmal warmfahren wollten.

Hier geht es zur superben Galerie von unserem Schweizer Grabenkämpfer Roland Schenker.

Zum Pro ET Race:

18 Fahrer traten in der Quali an. Tim Schirtz fiel nach der Quali aus dem Feld, da er mit 13er Dial In’s nicht ins Pro ET Feld passte, schade nur, dass er der einzige war und somit kein Rennen für ihn stattfand. Michael Försch meldete sich nach der Quali leider ab.

Im Rennen gewinnt Phil Freeborn. Er hat sich in Runde Eins gegen den Neuling Szczendzewi im schwarzen Car Styling Camaro durchgesetzt. Danach gegen den konstanten Käfertreter Kevin Bastendorf um im Halbfinale den grünen Procharger Camaro von Jürgen Frank zu bügeln. Sein Finalgegner Volker Held im Africola Bomber hatte in Runde Eins den Flying Lemon Käfer von Manni Gräßer vor der Flinte, danach die Sensation, Martin Weikum, der aktuelle Challenge Champion wurde von Vilker aus dem Rennen geworfen. Youngster (16 Jahre) Tim Städter war der Gegner im Halbfinale. Volker gewinnt. Im Finale dann ein Wimpernschlag zu gunsten von Phil Freeborn.

IMG_2747

Gratulation. Den aktuellen Stand der Pro ET Challenge findet ihr hier.

Die Ergebnisse ...

mehr...