EM zu Ende

Hallo, die 2016er EM hat ein Ende gefunden, Santa Pod war der Austragungsort. Donnerstag und freitag gab es Qualifying bei bestem Wetter, Samstag kompletter Rainout und am Renntag dann packende Duelle und knallharte Entscheidungen. Hier ein  kurzes Telegramm zum Renngeschehen.

Top Fuel:

Die EM entscheidet sich im Halbfinale. Anita Mäkele scheidet gegen den erneut 3.89 Sekunden fahrenden Malteser Micallef ausgeschieden, nachdem ihr Motor nach ein paar Metern den Geist aufgab. The real Stig Neergaard hat es im Lauf danach in seienr Hand, er muss nur Micke Kagered schlagen um Anita zu überholen. Wenn nicht ist die Finnin Europameisterin. Neergaard hat ähnliche Probleme wie Anita, sein Motor spuckt Flammen an der falschen Stelle heraus und Kagered gewinnt. Beide hätten den EM Titel verdient, 2016 ist es Anita Mäkele geworden. Gratulation, well deserved. Leider kann Micallef nicht im Finale antreten und Kargered gewinnt den letzten Lauf der Saison.

1D2L9059

Mäkelä

Pro Mod:

Gullqvist Bader im Halbfinale, Meisterschafts entscheidend, Bruno hat es in der eigenen Hand. Gullqvist das ganze Wochenende schon etwas schneller und gibt sich auch in diesem Rennen keine Blöse. Er gewinnt gegen Bruno und ist verdient Europameister. Der Dritte im Bunde ist Mats Eriksson, er schafft es ins Finale und überholt Bader in der EM. Gullqvist Europameister vor Eriksson und Bader. Gullqvist gewinnt das Finale gegen Eriksson.

DSC_2945

Gullqvist

Top Methanol Dragster:

Jonny Lagg ist nach dem Qualifying Europameister, Timo und Dennis Habermann im Finale. Man Merke, sie haben erst das zweite Rennen der Saison gefahren… sprich, ein Rennen Mehr, ein EM Titel für Deutschland mehr? Malt es euch aus. Dennis gewinnt mit einem Holeshot gegen Timo, mit 5.32 Sekunden zu 5.30 Sekunden.

1d2l7723

Lagg

Pro Stock:

Jimmy Alund ist Europameister… zum zehnten Mal. Alund verliert das Finale ganz knapp gegen Ljungdahl.

Pro Stock Bike:

Lasseur, der Führende im Halbfinale gegen Fredlund raus, nachdem der Niederländer nach Runde Eins den Motor wechseln musste. Fredlund muss das Finale gewinnen und einen neuen Europarekord fahren, um Lasseur den Titel noch abzunehmen. Fredlund schafft den Sieg und den ET Rekod, aber nicht den Speed Rekord ( um 0,7 mph verpasst), somit Lasseur verdienter Meister in Pro Stock Bike.

Pro ET:

Alex Mahl gewinnt Runde eins, muss sich in der zweiten Runde mit rauchendem Motor geschlagen geben.

Super Pro ET:

Marc Henney übersteht Runde Eins. Scheidet in Runde Zwei gegen Scott Hauser knapp aus… In Bayern hab ich einen Stein plumsen hören…  Somit ist die Supro ET Challenge an der Spitze entschieden. Nächste Woche in Drachten tritt Jens Könnecke an, der ist aber schon etwas abgeschlagen in den Punkten (ist ja auch erst in Hockenheim dazu gekommen).

Thomas Haas scheidet in Runde Eins aus.

Competition Cars:

Rene Ehrismann steht im Finale gegen den Monster Audi von Eklund Racing aus Schweden. Leider verliert er mit einem Rotlicht.

Top Fuel Bike:

EM Führender Ian King in Runde Eins Raus, Rene van den Berg und Steffan Gustaffsson können Meister werden, wenn sie das Rennen gewinnen. Van den Berg in den Semis Raus. Gustaffson verliert, spät am Start, Fast Fil gewinnt und King ist Meiser,… erneut.

Super Twin Top Fuel:

EM Führender Kemppainen aus Finnland in Runde Eins Raus, de Haas kann Meister werden, wenn er das Rennen gewinnt. De Haas gewinnt weil Hannam am Start in einem ’’Puff of smoke’’ aufgeben muss. Grüße in die Niederlande.

Super Street Bike:
Thomas Granica scheidet in Runde Eins mit einer guten 7. 41 Sekunden aus. Garry Bowe gewinnt das Rennen, und den Titel im Finale gegen Venables mit seinem ersten 6 Sekunden Lauf.

Top Methanol Funnycar:

Johnny Oksa war schon vor dem Rennen Europameister.

Super Gas:

Werner Zudrell in Rd1 weiter in einem double Breakout Lauf. In Runde 2 scheidet er in einem Double Breakout Lauf aus.

Markus Münch

Bilder Schenker