NOX Bericht Teil 1

NOX, NitrolympX, 17.-19.8.2018

Die diesjährige Ausgabe von Deutschlands größtem Dragrace ist an vielen Fronten ein Erfolg gewesen. Gute Strecke mit top Zeiten, Durchweg gutes Wetter, bis auf Freitag am frühen Abend. Alle Rennen konnten zu Ende gefahren werden. Die Ampel funktionierte ebenfalls. Das verkleinerte Starterfeld hatte Qualität und es gab sogar 2 Klassen die zum ersten Mal bei den NOX ausgefahren wurden. Junior Dragbike und Xtreme Outlaw.

DSC_9027

Ingo Ekert

Die Strecke passte, Freitags schon der schnellste Bumpspot ever bei den Fuelern, 4.19 Sek. hatte der Achte. Wahnsinn. Ebenso gab es schon tiefe 6er bei den Pro Mods. Einige Sportsman Fahrer hatten etwas Probleme mit der Strecke und kamen auf der zweiten Hälfte ins Schlingern. Konnte man sich zuerst nicht so recht erklären, nach und nach flutschte (bzw. haftete) es aber auch da. Das Wetter passte ebenfalls. Kein Regen, bis auf Freitagnachmittag, da musste die dritte Quali der Klasse Pro ET abgesagt werden. Immer noch gibt es keinen vierten Tag bei dieser Veranstaltung, leider, aber dafür waren dieses Mal planmäßig 4 Qualiläufe für alle Klassen auf dem Zeitplan. Für die allermeisten Klassen gab es die auch. Die Abnahme war wieder Klassenweise abgehalten worden. Das machte den Donnerstag für die Teams auch planbarer. Hat gut funktioniert so wie ich mitbekommen habe.

DSC_8708

Kompressor Kalle

Top Fuel:

Anita führt vor Antti Horto und Thimo Lehtimäki in der EM. Lehtimäki ist nicht nach Deutschland gereist, nach der Quali führt Liam Jones mit 3.943 Sekunden vor dem aktuellen Meister Micallef mit 3.946 Sekunden und Antti Horto mit 3.966 Sekunden. Enge Kiste. Rekord Bumpspot von 4.131 Sekunden. Stig Neergaard ist nicht im Feld, sein Sohn Kenni schon. Kenni fährt den Eye oft the Storm Dragster, der ist getestet. Stig himself hat sich von John Force Racing eines der letztjährigen Fuel Chassis von Brittany Force gekauft, der Monster Energy Fueler aus den Staaten, mit dem seine Fahrerin letztes Jahr NHRA Meisterin wurde. Das war sein erstes Rennen damit. Hat Potential, diesmal reichte es nicht. Team Erbacher ist ein 2 Auto Team, Jndia Qualifiziert sich als vierte, im neuerdings ebenfalls von Monster unterstützten Dragster, Urs als Achter.

DSC_7765

Kenni Neergaard

Im Rennen dann folgende Paarungen. Liam Jones gegen Urs Erbacher. Beide fast identisch von der Ampel weg, Urs‘ Dragster fängt an zu zicken, Jones mit unwiderstehlichen 3.882 Sekunden auf über 500 Km/h im Ziel. Das war Mal ein Knaller zum Auftakt. Weiter geht’s mit Womenpower aus Finnland und der Schweiz. Jndia an der Ampel 0.02 Sekunden vorne, aber auch ihr Dragster zickt herum, Anita mit 3.95 Sekunden als erste im Ziel. Team Erbacher somit draußen.

DSC_7292

Jndia Erbacher

Mikallef gegen Kenni Neergaard. Kenni gewinnt soweit ich weiß seine erste Rennrunde, mit 4.2 Sekunden gegen den Malteser Löwen mit 4.3 Sekunden. Antti Horto gewinnt mit 3.999 Sekunden gegen Micke Kagered. Zumindest hat er diesmal nicht versucht uns alle zu Grillen.

DSC_7787

Anita

Runde 2:

Antti gegen Kenni… bzw. wo ist Kenny, no show. Somit Horto mit Byerun weiter in Runde 2. Horto ist weiter, was macht die schnelle Finnin? Anita gegen Jones. Anita einen Tick eher an der Ampel los, doch auf halber Strecke wird sie langsamer, so dass Jones mit 3.19 gegen 4.4 Sekunden gewinnt.

DSC_8174

von Links: Gary Page, Jndia, Urs, Liam, Kenni

DSC_9105

Horto

Horto kann im Finale weitere Punkte auf Mäkekä gut machen. Aber der Brite krönt sein Wochenende mit dem Sieg. Erster an der Ampel, erster auf der Strecke, Liam Jones ist der 4. Sieger in dieser Klasse im 4. Rennen. Gratulation, Top Fuel war dieses Jahr eine sehr starke Klasse. Viele 3 Sekunden Läufe, spannende Läufe, was will man mehr? Eben, bring on the next race. In den Punkten ist Anita immer noch vorne. Horto zweiter und Jones nun Dritter.  Beide im Abstand von 3 Rennrunden zur sympatischen, schnellen und superfreundlichen Finnin.

Markus Münch Text und Bilder….to be continued. 

DSC_9098

Jones

DSC_8212

Jones

DSC_8196

Urs Erbacher

DSC_8176

Jones

DSC_8170

Horto

DSC_8160

Jndia

DSC_8150

Urs und Kenni