Public Race Days 2016

Public Race Days am 13. und 14. August 2016

Traditionsgemäß treffen sich die Hobbyracer wieder im August auf dem Hockenheimring, um ihre Fahrkünste über die Distanz der Viertelmeile unter Beweis zu stellen. In diesem Jahr kommen nicht nur Geschwindigkeitsfanatiker voll auf ihre Kosten, auch Tuning-Enthusiasten wird mit eigenem markenoffenen Tuning-Treffen an der Mercedes-Tribüne einiges geboten.

Jeder kann mitmachen und jeder hat eine Chance! Natürlich gibt es Leistungsunterschiede, will sagen, „Schwächere und Stärkere“, aber das spielt bei den Public Race Days keine Rolle, denn es wird in Zeitklassen eingeteilt. Es fährt also nicht PS-David gegen PS-Goliath.
Klassen-Einteilung:
Public Race Cars bis 1600 ccm
Public Race Cars ab 1600 ccm
Public Race Bikes
VW Challenge
NEU: nicht straßenzugelassene Fahrzeuge (technische Abnahme vor Ort notwendig)

Wer fährt im Rennen gegen wen?
Es wird jeweils in Zeitklassen für Sprint-Racer eingeteilt, in denen die Teilnehmer mit nur wenigen Sekunden Zeitunterschied aufeinandertreffen. Die Startaufstellung (Flowchart) für die einzelnen Rennen (Heats) wird nach der jeweiligen Trainingsbestzeit gesetzt. Es fährt zum Beispiel die Nr.1 gegen die Nr.9, die Nr.2 gegen die Nr.10, die Nr.3 gegen die Nr. 11 usw. Der Gewinner jedes Heats kommt in den nächsten Durchgang und trifft auf den nächsten Gegner, bis im Finale der endgültige Sieger einer Klasse feststeht.

Was muss ich beachten?

Zufahrt für Teilnehmer:
Die Zufahrt erfolgt über den Fahrerlagereingang zur Querspange, wo sich die Teilnehmer anmelden können. Ab der Querspange werden diese über die Sachskurve zum Startbereich geleitet.

Parken für Teilnehmer:
Bis Ihre Klasse an den Start geht, parken Sie Ihr Fahrzeug im Infield des Motodroms. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um eine nicht geteerte Fläche handelt.

Helmpflicht:
Auch bei den Autofahrern besteht Helmpflicht. Sollte jemand keinen Helm dabei haben, stellen wir einen solchen gegen Pfand (100 € + Ausweis oder Führerschein) zur Verfügung. Die zugehörigen Sturmhauben müssen allerdings gekauft werden (Preis 5 € pro Stück).

Schutzkleidung:
Aus Sicherheitsgründen können nur Biker mit geeigneter Schutzkleidung an den Sprintrennen teilnehmen.

Beifahrer:
Bei den Public Race Days sind keine Beifahrer erlaubt.

Benötige ich eine Lizenz?
Zuerst einmal braucht man natürlich einen gültigen Führerschein, ganz klar. Im Rahmen der Public Race Days gibt es die Möglichkeit ohne Lizenz, als Privatfahrer (Public Racer), teilzunehmen.

Wann geht’s los?
Die Zufahrt zum Fahrerlager ist am Samstag ab 8:00 Uhr und am Sonntag ab 8:30 Uhr möglich. Dort erhalten Sie alle weiteren Instruktionen für den Ablauf und eine Startnummer für Training und Rennen. Merke: ohne Startnummer keine Teilnahme möglich! Gefahrene Zeiten können am Vorstart eingesehen werden.

 

PREISE

Eintritt Fahrerlager & Tribünen pro Person: 10,00 €*
Tribünen-Tickets im Vorverkauf erhalten Sie hier.
Pay and Race für Street-Cars and Street-Bikes pro Lauf über die Quartermile: 7,00 €*
Vielfahrer-Rabatt, 3 Läufe: 20,00 €*

* Preise ohne Gewähr.