Public Race Days Bericht

Public Race Days 2017

(Hier geht es zu meiner Galerie, die von Roland folgt)

DSC_8584

Das Vorspiel der diesjährigen Nitrolympx ist vorüber. Die Strecke wurde bereits vom Team des Hockenheim Rings, den Briten Ian Marshall und Darren Prentice sowie der Jade Race Crew anständig mit Gummi und Kleber versorgt. Mit den verbleibenden Tage bis zu den Nitros und weiterer Präparation wird es dieses Jahr eine gute Strecke für alle Klassen geben. So meine Einschätzung.

DSC_8123

Thorsten Middendorf, schnellster Fronttriebler Europas

Am Samstag hat es immer wieder leicht geregnet, genieselt oder es gab Zwischenfälle auf der Streck, so dass kein rechter Fahrfluss aufkommen wollte. Die Public Race Klassen fuhren im Wechsel mit den Dragster T&T Klassen, hat für mich einen viel sortierteren Eindruck im und vor dem Lineup gemacht, als noch vor Jahren.

Leider waren wenige, sehr wenige der richtig schnellen Public Racern vor Ort, dafür hatten die Straßenfahrzeuge einen sehr großen Part im Startfeld.

DSC_8649

Jojo Schumacher, Hellspeed Tuning

Beim Dragster T+T sah man viele alte Bekannte. Pech hatten unter anderem Daniel Vetterl, sein neu eingebauter Motor zerbarst nach 100 Metern (die Strecke war daran nicht Schuld). Er versucht den Alten Motor bis zum nächsten Wochenende wieder einzubauen und damit zu fahren.

 

DSC_8397

Daniel Vetterl

Flo Uebel vom Skull Racing Team hatte auch eine Jungfernfahrt. Er hat in seinen bekannten Mustang nicht nur eine neue Lackierung eingebaut, sondern auch einen neuen Motor. Blown Methanol. Leider blockierte nach ein paar Metern der Antriebsstrang, Hinterräder bleiben stehen, wildes Driften auf die Gegenbahn, kleine Kollision mit dem dortigen Konkurrenten. Schütteln, Glück gehabt, kein Schaden an Mensch und nur kleiner an den Maschinen (auch hier konnte die Bahn nicht dafür).

DSC_8466

DSC_8538

Im Rahmen des Dragster T+T  gab es auch einen Lauf der SOET Bikes.

DSC_8685

Sonntag, erst Regen, dann Trocken, dann Sonne. Ab 12 Uhr konnte gefahren werden. Diesmal ging es mit mehr Zug durch den Tag, da es keine Regen und kaum andere Unterbrechungen gab. Die Strecke kam dank der Sonne auch herum und wurde besser und besser. Ich bin um 15 Uhr gegangen, um an dem Bericht zu arbeiten, deswegen kann ich nicht berichten wer bei SOET gewonnen hat und was zum Ausklang des Wochenendes noch geschehen ist.

Für meinen Teil, das Wetter kann nun noch 8 Tage sommerlich bleiben, und wir können uns auf 3 Tage Nitrolympx freuen, so wie jedes Jahr seit 1986.

Markus Münch

Text und Bilder.

DSC_8158

Paul Dzubiek…2000+ HP, will in die 7

DSC_8228

Das Mofa ist immer noch ein beliebtes Fortbewegungsmittel

DSC_8792

Michael Kietz, Pro ET

DSC_8726

Karl Geiger in (s)einem COPO Camaro, Factory Dragcar

DSC_8354

SSB, we have lift off…

DSC_8514

Lena Müller

DSC_8449

Jochen Beck, Supro ET

DSC_8398

Dragmag / Michael bei der Arbeit… dass ja alles gut sauber ist…